Lieber Mensch mit Hund!


Gerade heute bist Du mir begegnet.


Ich war so weit entfernt, dass man mich noch nicht erkennen konnte.


Und gerade heute durfte Dein Hund mir entgegenrennen.

Meine Hunde blieben bei mir.

Doch auf Deinen Rückruf für Deinen Hund habe ich vergeblich gewartet.

Erst als zu erkennen war dass es „die Hundetrainerin“ ist -

Erst da hast Du angefangen zu handeln.


Glaube mir, wegen mir musst Du Deinen Hund nicht heranrufen.

Auch nicht wegen meiner Hunde.

Ich kann damit umgehen.

Aber es gibt viele Menschen – auch mit Hunden –

Die sich das von Dir wünschen

Menschen die Angst bekommen

Die Sorge um Ihren Hund haben

Oder Menschen die sich wegen ihres Hundes um den Deinen sorgen.

Wenn er - gerade heute - nicht zu Dir gerufen wird.

Nur um vor „der Hundetrainerin“ ein gutes Bild abzugeben

Musst Du Deinen Hund nicht heranrufen.

Aber vielleicht aus Achtung und Respekt vor Deinem Gegenüber.

Oder aus Rücksichtnahme.

Oder um einfach jedem zu zeigen wie fein Dein Hund hört.

Aber nicht wegen mir.

Meine Hunde hätten sich gefreut mit Deinem zu spielen.

Aber gerade so nicht.


Ja lieber Mensch mit Hund

Ich hoffe -

auf Deine Einsicht und Dein Verständnis dafür,

dass für mich die Rücksicht auf andere einen größeren Raum einnimmt

und dass es daher keine Boshaftigkeit meinerseits gegenüber meinen Hunden ist

wenn sie bei mir bleiben müssen.

- sondern mein Respekt für Dich und allen, denen ich begegne.


Und ich würde mich freuen

- auf das morgen -

an dem Dein Hund an Deine Seite kommt -

aus Achtung vor Dir und Deiner Achtung vor den anderen. -